Gretchenfrage: Gibt es eine „richtige“ Anwendung des Kommunikations-Handwerks?

Letztens wollte ich zu Hause einen tropfenden Wasserhahn reparieren. Ich holte meinen Werkzeugkasten und war verwirrt. Welches Handwerkszeug war jetzt das richtige? Zudem wusste ich nicht: Wo beginnen?

Im übertragenen Sinne schildern mir Führungskräfte im Coaching solche Situationen. Es gibt immer Gesprächsbedarf mit anderen Führungskräften, mit Mitarbeitenden, mit Kunden, mit Lieferanten, mit Verbänden, Banken, Eigentümern – mit Stakeholdern, den Anspruchsgruppen.

Das Resümee der Führungskräfte:

Die bestmögliche Kommunikation in den jeweiligen Situationen zu wählen ist wichtiges Handwerkszeug.
Und oft scheitern Menschen gerade an der Wahl der Worte.

Doch die Fähigkeit, die richtigen Worte zu finden ist lernbar.

Das ist auch das übereinstimmende Fazit der Führungskräfte.

Und was sind nun wichtige Kommunikations-Werkzeuge?

Hier eine Auswahl, ohne Anspruch auf Vollkommenheit erheben zu wollen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen